Abgehoben: Elektro-Hubschrauber Fly Citycopter

04 08 2014 | Christian Sauer | Kategorie: Zukunftsvisionen | 1 Kommentar

fly-citycopter

[Bilder: hemisferiocriativo.com]

Werden wir zukünftig in kleinen Hubschraubern mit Elektroantrieb durch die Lüfte düsen? Wenn es nach dem brasilianischen Designer Eduardo Galvani geht – ja!

Schon heute setzten viele Geschäftsleute in großen Metropolen wie Sao Paulo auf Helikopter, um den Mega-Staus am Boden auszuweichen und möglichst schnell von A nach B zu kommen. Allerdings unterliegen die Senkrechtstarter nicht nur teils strengen gesetzlichen Auflagen, sondern sind in der Anschaffung und im Betrieb teuer sowie mit ihren Verbrennungsmotoren oder Turbinen nicht gerade umweltfreundlich.

fly-top-1

Das könnte sich in einigen ändern: Die drei Rotoren des Fly Citycopter sollen elektrisch angetrieben werden und die Batterie für bis zu 150 Flugminuten sowie 190 km/h Höchstgeschwindigkeit reichen. Geplant ist dazu, dass Solarzellen auf der Außenhaut die Akkus bereits im Flug wieder nachladen. Das ist allerdings noch eine Zukunftsvision, denn die benötigte Energie würde trotz Leichtbaumaterialien wie Titan und Carbon sowie des geringen Gewichts von knapp 1.100 kg enorm sein.

fly-interior-8

Realistischer ist hingegen schon heute, dass ein integrierter Fallschirm die zwei Passagiere im Notfall retten würde. Die Steuerung des sechs Meter breiten und fünf Meter hohen Citycopter läuft nach Vorstellung von Eduardo Galvani über Joysticks und Touchscreen. Ein Autopilot soll bei Start, im Flug und bei der Landung helfen. Auch wenn es sich erstmal “nur” eine Zulkunftsvision handelt, finden wir sie ebenso interessant wie seine Ansätze für Autos, Fahrräder und U-Boote mit Elektroantrieb.


Info & Share


    Ein Kommentar


    Ihr Kommentar

    Sie können sich anmelden oder direkt einen Kommentar schreiben:





    Senden