Crowd-Test widerlegt ams-Ergebnisse

26 08 2014 | Christian Sauer | Kategorie: Serienreifes | 3 Kommentare

Ankunft_Eberhard_Mayer_IMG_20140823

[Bilder: Tesla Fahrer und Freunde e.V.]

Der erste Crowd-Test mit 40 E-Fahrzeugen von sieben Herstellern hat am Wochenende beweisen, dass die Stromer zum Teil weiter fahren können als gedacht. Statt der von „ams“ veröffentlichten 184 km Reichweite beim Tesla Model S wurden laut eigenen Angaben von sechs Fahrern unter realen Bedingungen 363,5 km erreicht. Sämtliche getesteten E-Fahrzeuge (Nissan Leaf, BMW i3, Smart ED, VW e-Golf, Tesla Model S) fuhren bei dem Test erheblich weiter, als von der Autozeitschrift verbreitet.

Verbrauch_alle2

Dabei zeigte sich allerdings wieder, dass der Strom-Verbrauch und somit auch die Reichweite stark von der Geschwindigkeit abhängig sind. So schaffte der VW e-Golf bei dem Test mit auf 120 km/h eingestellten Tempomat 113 km, bei 90 km/h waren es hingegen 174 km. Wie schnell bzw. langsam die vier Fahrer der Tesla Model S waren, die die offizielle Werksangabe von 502 km topten, wissen wir nicht, wahrscheinlich stellen sie aber die vier Punkte mit unter 90 km/h Durchschnittsgeschwindigkeit dar.

ms_verbrauch2

Zum Crowd-Test reisten übrigens ie Teilnehmer aus ganz Deutschland und sogar aus Österreich, der Schweiz sowie den Niederlanden an – sogar TV-Sender berichteten.


Info & Share


    3 Kommentare


    1. Mike | 26 08 2014 | 09:54 Uhr

      Ihr könntet auch mal anfangen, Eure Quellen korrekt anzugeben. ; ) Woanders kann man viel mehr Spannendes dazu lesen.



    Ihr Kommentar

    Sie können sich anmelden oder direkt einen Kommentar schreiben:





    Senden