Serienreif: Elektrische Reisebusse

09 02 2015 | Christian Sauer | Kategorie: Entwicklungen, Serienreifes | 0 Kommentare

bydC9.jpg
[Fotos: BYD]

Den weltweit ersten batteriebetriebenen Reisebus hat der chinesische Hersteller BYD jetzt auf der Bus-Messe UMA im amerikanischen New Orleans vorgestellt.

Der Zweiachser mit Platz für 47 Passagiere soll eine Reichweite von rund 300 Kilometern pro Batterieladung bieten und bis zu 100 km/h schnell sein. Für den Antrieb des BYD C9 sorgen zwei elektrische Achsmotoren mit 180 kW/245 PS Leistung und 1.100 Nm Drehmoment, die von einem 365 kWh großen Lithium-Ionen-Akku mit Strom versorgt werden. Das Aufladen soll mit geeigneter 200-kW-Technik nur zwei Stunden dauern. Neben dem Zwölf-Meter-Modell C9 soll noch 2015 eine Sieben-Meter-Variante namens C6 mit rund 200 Kilometern Reichweite kommen. Darüber hinaus haben die Chinesen den dreiachsigen C10 mit knapp 14 Metern Länge und einer Reichweite von 300 Kilometern angekündigt. Alle drei Modelle sollen weltweit angeboten werden.

byd-electirc-bus-driving

BYD ist einer der größten Auto- und gleichzeitig Batteriehersteller Chinas. Im Pkw-Bereich kooperiert der Konzern mit dem deutschen Autobauer Daimler. Gemeinsam hat man die 2010 die Elektromobilmarke Denza aus der Taufe gehoben, das erste Modell ist gerade in China auf den Markt gekommen. Seit 2010 baut BYD zudem einen elektrischen Linienbus, der unter anderem in New York im Einsatz ist.


Info & Share


    Ihr Kommentar

    Sie können sich anmelden oder direkt einen Kommentar schreiben:





    Senden