Mehr als ein Bahnhof: Mobilitätsstation Meschede eröffnet

04 11 2014 | Christian Sauer | Kategorie: Mobilitätskonzepte | 1 Kommentar

mdb_168933_db_wfb_bu_hne_980x301_980x301_hq
[Fotos: Deutsche Bahn AG]

Zukünftig sollen Carsharing, Pedelec-Vermietung und Segwaytouren das Angebot der Deutschen Bahn im Sauerland ergänzen.

Das Kundencenter am Busbahnhof in Meschede ist für die Menschen aus Meschede und Umgebung schon seit vielen Jahren Anlaufstelle für alle Anliegen rund um den Busverkehr. Persönlich und natürlich auch telefonisch stehen die Mitarbeiter der Deutschen Bahn dort bei Fragen rund um Bus&Bahn Rede und Antwort. Zukünftig ergänzen Carsharing, Pedelec-Vermietung und Segwaytouren das Angebot. Der öffentliche Personennahverkehr (ÖPNV) steht vor großen Herausforderungen. Steigende Mobilitätsanforderungen der Kunden und im ländlichen Raum insbesondere die Auswirkungen des demografischen Wandels, zum Beispiel zurückgehende Schülerzahlen und die Alterung der Gesellschaft, erfordern innovative Lösungen, damit die Bevölkerung auch zukünftig ein attraktives ÖPNV-Angebot nutzen kann. „Im Rahmen einer bundesweiten Angebotsoffensive starten wir derzeit bei unseren Busgesellschaften verschiedene innovative Mobilitätsprojekte. Zum Beispiel mit regionalen Schnellbussen in Ostwestfalen und in der Region Nord oder dem Mobilitätsportal flinc in Südbaden. Hier in Westfalen geht DB Bahn Westfalenbus mit der Mobilitätsstation Meschede neue Wege“, so Michael Hahn, Vorstand DB Regio Bus.

ph030_bmes3

„Das Mobilitätsquartett bietet unseren Kunden für unterschiedliche Mobilitätsanforderungen, sowohl im Alltag als auch in der Freizeit, das passende Angebot. Wir möchten damit zeigen, dass gerade auch im ländlichen Raum mit innovativen Lösungen und enger Zusammenarbeit zwischen Verkehrsunternehmen und Aufgabenträgern ein qualitativ hochwertiges Nahverkehrsangebot möglich ist“, beschreibt Andree Bach, Regionalleiter DB Regio Bus NRW, die Ziele des Projektes. „Die Mobilitätsstation Meschede leistet einen wichtigen Beitrag zum umweltfreundlichen öffentlichen Personennahverkehr in der Region. Deshalb hat sich der Hochsauerlandkreis intensiv für das Projekt eingesetzt und beteiligt sich auch an der Gesamtfinanzierung, unter anderem mit der Beschaffung der sechs Pedelecs”, führt Landrat Dr. Karl Schneider für den Hochsauerlandkreis aus. Weiterhin fördert der Zweckverband SPNV Ruhr-Lippe die Umsetzung.

PK e-GAP intermodal & sun2car@GAP 12.07.2013

Zwei Fahrzeuge des Carsharing-Angebots „Flinkster – Mein Carsharing“ der Deutschen Bahn sind in der Innenstadt Meschede stationiert. Carsharing bietet die Möglichkeit, ein Auto stundenweise zu geringen Kosten zu mieten. Nach einer Registrierung können die Fahrzeuge online, rund um die Uhr gebucht und genutzt werden. Daneben stehen sechs Pedelecs in der Mobilitätsstation zur Verfügung. Reserviert werden können die Pedelecs für einzelne Tage oder das ganze Wochenende. Außerdem werden ab Frühjahr 2015 monatlich geführte Segwaytouren angeboten. Eine erste Segway-Schnuppertour wird jedoch bereits am kommenden Sonntag, 9. November stattfinden. In den Monaten Dezember 2014 sowie Januar, Februar und März 2015 kann jeweils ein Testfahrer alle Angebote des Mobilitätsquartetts kostenlos nutzen und anschließend von seinen Erfahrungen berichten. Interessenten können sich online bewerben.


Info & Share


    Ein Kommentar


    Ihr Kommentar

    Sie können sich anmelden oder direkt einen Kommentar schreiben:





    Senden