Elektro-Tretroller Scrooser soll die Innenstädte erobern [Video]

14 06 2013 | Sascha | Kategorie: Entwicklungen | 4 Kommentare

griin_scrooser_1_big

Roller mit Harley-Optik: der Scrooser [Bild: Scrooser]

Er sieht aus wie ein Kindertretroller, hat aber breite Reifen wie Batmans Motorrad und eine Gabel, die an Chopper erinnert: Der Elektroroller Scrooser soll die Innenstädte erobern, wenn es nach seinen Entwicklern geht. Zunächst muss das Projekt aber erst via Crowdfunding finanziert werden.

Dass die Pedelecs den Elektroautos den Rang abzulaufen drohen, darüber hat griin erst kürzlich berichtet, aber auch über die teils eklatanten Sicherheitsmängel bei den Elektrorädern. Als Konkurrent tritt jetzt ein Elektroroller namens Scrooser auf den Plan, der nach demselben Prinzip wie die Pedelecs funktioniert, nämlich mit Impulsantrieb: Wird der Roller mit dem Fuß angeschoben, schaltet sich der Elektroantrieb unterstützend hinzu, ab ca. 2-3 km/h. Der Elektromotor verfügt über eine Leistung von 250 (gedrosselt) bis 1.000 Watt.

griin_scrooser_2

Das neue Kultgefährt für die urbane Kreativelite? [Bild: Scrooser]

Weitere technische Daten gefällig? Der Scrooser wiegt 28 kg, ist 1,10 m hoch und erreicht eine Geschwindigkeit von 28 km/h. Die Reichweite beträgt maximal 35 km, die Ladedauer des Lithium-Ionen-Akkus ca. 3,5 Stunden. Anders als beim einachsigen Roller Segway, der sich bei Privatleuten bisher schleppend verkauft, sind weder Helm noch Führerschein erforderlich. Zielgruppe des Dresdner Herstellers sind – so lässt das Promovideo vermuten – hippe, junge Kreative in den Innenstädten, die in immer volleren Innenstädten schnell und unabhängig mobil sein wollen.

Bislang befindet sich das künftige Lifesytle-Vehikel noch im Prototypen-Status, die Serienreife soll via Crowdfunding erreicht werden: Bei Kickstarter will das Unternehmen bis zum 10. Juli 120.000 Dollar sammeln – und wer sich mit einer Spende beteiligt, kann seinen Elektro-Tretroller schon mal vorbestellen.

griin_scrooser3

Parken? Kein Problem! [Bild: Scrooser]

 

 

 


Info & Share


    4 Kommentare


    1. uschi wachendorf | 01 07 2015 | 12:19 Uhr

      und wo kann man das gute Teil kaufen ??



    2. Tom | 22 08 2015 | 10:50 Uhr

      Hallo – bin grundsätzlich interessiert, wo gibts nähere Infos bitte?

      Gruß Tom



    Ihr Kommentar

    Sie können sich anmelden oder direkt einen Kommentar schreiben:





    Senden